Datenschutzerklärung

 

Wir freuen uns sehr, dass Sie Interesse an unserem Unternehmen gezeigt haben. Der Datenschutz hat für das Management der Talentese GmbH eine besonders hohe Priorität. Die Nutzung der Internetseiten der Talentese GmbH ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich; wenn eine betroffene Person jedoch über unsere Website spezielle Unternehmensdienstleistungen in Anspruch nehmen möchte, kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und gibt es keine gesetzliche Grundlage für eine solche Verarbeitung, holen wir in der Regel die Zustimmung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person erfolgt stets in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO) und den für die Talentese GmbH geltenden länderspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, verwendeten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Darüber hinaus werden die betroffenen Personen durch diese Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte informiert.

Die Talentese GmbH hat als Inhaber zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um den bestmöglichen Schutz der über diese Website verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Allerdings können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet ist. Aus diesem Grund steht es jedem Betroffenen frei, uns personenbezogene Daten auf anderem Wege, z.B. per Telefon, zu übermitteln.

 

1. Definitionen

Die Datenschutzerklärung der Talentese GmbH basiert auf den Begriffen, die der europäische Gesetzgeber für die Annahme der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO) verwendet. Unsere Datenschutzerklärung sollte für die Öffentlichkeit sowie für unsere Kunden und Geschäftspartner lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir zunächst die verwendete Terminologie erläutern.

In dieser Datenschutzerklärung verwenden wir unter anderem die folgenden Begriffe:

a) Persönliche Daten

Persönliche Daten sind alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (“Betroffene”). Eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf einen Identifikator wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Ortsdaten, einen Online-Kennzeichner oder auf einen oder mehrere Faktoren, die spezifisch für die physische, physiologische, genetische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person sind.

b) Betroffene Person

Die betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung

Die Verarbeitung ist jede Operation oder jeder Satz von Operationen, die mit personenbezogenen Daten mit oder ohne automatisiertem oder nicht automatisiertem Verfahren durchgeführt wird, wie z.B. Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Strukturierung, Speicherung, Anpassung oder Änderung, Abruf, Konsultation, Nutzung, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder anderweitige Bereitstellung, Ausrichtung oder Kombination, Einschränkung, Löschung oder Zerstörung.

d) Einschränkung der Verarbeitung

Die Einschränkung der Verarbeitung ist die Kennzeichnung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, deren Verarbeitung in Zukunft einzuschränken.

e) Profilerstellung

Unter Profilen versteht man jede Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die aus der Verwendung personenbezogener Daten zur Bewertung bestimmter personenbezogener Aspekte einer natürlichen Person besteht, insbesondere zur Analyse oder Vorhersage von Aspekten im Zusammenhang mit der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Situation, der Gesundheit, den persönlichen Präferenzen, den Interessen, der Zuverlässigkeit, dem Verhalten, dem Standort oder den Bewegungen dieser natürlichen Person.

f) Pseudonymisierung

Unter Pseudonymisierung versteht man die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne die Verwendung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer bestimmten Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen getrennt aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, um sicherzustellen, dass die personenbezogenen Daten nicht einer bestimmten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden.

g) Controller oder Controller, der für die Verarbeitung verantwortlich ist.

Verantwortlich für die Verarbeitung ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt; werden die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Recht der Union oder des Mitgliedstaats bestimmt, kann der für die Verarbeitung Verantwortliche oder die spezifischen Kriterien für seine Ernennung durch das Recht der Union oder des Mitgliedstaats vorgesehen werden.

h) Prozessor

Der Prozessor ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder eine andere Stelle, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen einer besonderen Untersuchung nach dem Recht der Union oder des Mitgliedstaats personenbezogene Daten erhalten können, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch diese Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

j) Dritte

Ein Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, eine Behörde, eine Agentur oder ein anderes Organ als die betroffene Person, der Kontrolleur, der Verarbeiter und die Personen, die unter der direkten Aufsicht des Kontrolleurs oder Verarbeiters zur Verarbeitung personenbezogener Daten berechtigt sind.

k) Zustimmung

Die Einwilligung der betroffenen Person ist jede frei gegebene, spezifische, informierte und unmissverständliche Angabe der Wünsche der betroffenen Person, mit der sie durch eine Erklärung oder eine unmissverständliche Bestätigung ihre Zustimmung zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten erteilt.

 

2. Name und Adresse des Controllers

Verantwortlicher im Sinne der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO), anderer in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltender Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen zum Datenschutz ist:

Talentese GmbH

Kurfürstendamm 179

10707 Berlin

Deutschland

Telefon: +49(0)15159837243

E-Mail: info[at]talentese.com

Website: www.talentese.com

 

3. Cookies

Auf den Internetseiten der Talentese GmbH werden Cookies verwendet. Cookies sind Textdateien, die über einen Internetbrowser in einem Computersystem gespeichert werden.

Viele Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine so genannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Es besteht aus einer Zeichenkette, über die Internetseiten und Server dem jeweiligen Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Auf diese Weise können besuchte Internetseiten und Server den einzelnen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern unterscheiden, die andere Cookies enthalten. Ein bestimmter Internetbrowser kann anhand der eindeutigen Cookie-ID erkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Talentese GmbH den Nutzern dieser Website benutzerfreundlichere Dienste anbieten, die ohne die Einstellung von Cookies nicht möglich wären.

Mit Hilfe eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Website für den Nutzer optimiert werden. Cookies ermöglichen es uns, wie bereits erwähnt, unsere Website-Benutzer zu erkennen. Der Zweck dieser Anerkennung ist es, den Nutzern die Nutzung unserer Website zu erleichtern. Der Website-Benutzer, der z.B. Cookies verwendet, muss nicht bei jedem Zugriff auf die Website Zugangsdaten eingeben, da diese von der Website übernommen werden und das Cookie somit auf dem Computersystem des Benutzers gespeichert wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Einkaufswagens in einem Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde über ein Cookie in den virtuellen Warenkorb gelegt hat.

Der Betroffene kann das Setzen von Cookies über unsere Website durch eine entsprechende Einstellung des verwendeten Internetbrowsers jederzeit verhindern und damit das Setzen von Cookies dauerhaft ablehnen. Darüber hinaus können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Wenn der Betroffene das Setzen von Cookies im verwendeten Internetbrowser deaktiviert, sind möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website vollständig nutzbar.

 

4. Sammlung allgemeiner Daten und Informationen

Die Website der Talentese GmbH sammelt eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen, wenn eine betroffene Person oder ein automatisiertes System die Website aufruft. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Server-Logdateien gespeichert. Gesammelt werden können (1) die verwendeten Browsertypen und -versionen, (2) das vom Zugangssystem verwendete Betriebssystem, (3) die Website, von der aus ein Zugangssystem auf unsere Website gelangt (sog. Referrer), (4) die Unterwebsites, (5) das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Website, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des Zugangssystems und (8) alle anderen ähnlichen Daten und Informationen, die bei Angriffen auf unsere IT-Systeme verwendet werden können.

Die Talentese GmbH zieht aus der Verwendung dieser allgemeinen Daten und Informationen keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Vielmehr werden diese Informationen benötigt, um (1) den Inhalt unserer Website korrekt zu liefern, (2) den Inhalt unserer Website sowie deren Werbung zu optimieren, (3) die langfristige Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und Website-Technologie zu gewährleisten und (4) den Strafverfolgungsbehörden die für die Strafverfolgung im Falle eines Cyberangriffs notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Talentese GmbH wertet daher anonym gesammelte Daten und Informationen statistisch aus, mit dem Ziel, den Datenschutz und die Datensicherheit unseres Unternehmens zu erhöhen und ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Die anonymen Daten der Server-Logdateien werden getrennt von allen personenbezogenen Daten einer betroffenen Person gespeichert.

 

5. Registrierung auf unserer Website

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Website des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe der personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten an den Controller übermittelt werden, wird durch die jeweilige Eingabemaske für die Registrierung bestimmt. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den internen Gebrauch des für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Übermittlung an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter (z.B. einen Paketdienst) verlangen, der personenbezogene Daten auch für einen internen Zweck verwendet, der dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist.

Bei der Registrierung auf der Website des Controllers werden zusätzlich die vom Internet Service Provider (ISP) vergebene und vom Betroffenen verwendete IP-Adresse sowie der Zeitpunkt der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert und gegebenenfalls eine Aufklärung über begangene Straftaten ermöglicht werden kann. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Sicherung des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten oder die Übermittlung dient der Strafverfolgung.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten soll es dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ermöglichen, der betroffenen Person Inhalte oder Dienstleistungen anzubieten, die aufgrund der Art der betreffenden Angelegenheit nur registrierten Nutzern angeboten werden dürfen. Registrierten Personen steht es frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit zu ändern oder vollständig aus dem Datenbestand des Kontrolleurs löschen zu lassen.

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche gibt jeder betroffenen Person auf Anfrage jederzeit Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Darüber hinaus korrigiert oder löscht der für die Datenverarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Anfrage oder unter Angabe der betroffenen Person, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Dem Betroffenen steht insoweit die Gesamtheit der Mitarbeiter des Kontrolleurs als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

6. Anmeldung zu unseren Newslettern

Auf der Website der Talentese GmbH haben die Nutzer die Möglichkeit, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Die zu diesem Zweck verwendete Eingabemaske legt fest, welche personenbezogenen Daten übermittelt werden und wann der Newsletter beim Controller bestellt wird.

Die Talentese GmbH informiert ihre Kunden und Geschäftspartner regelmäßig mit einem Newsletter über Unternehmensangebote. Der Newsletter des Unternehmens darf von der betroffenen Person nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person eine gültige E-Mail-Adresse hat und (2) sich die betroffene Person für den Newsletterversand registriert. An die von einem Betroffenen erstmals für den Newsletter-Versand registrierte E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen im Double-Opt-In-Verfahren eine Bestätigungs-E-Mail gesendet. Mit dieser Bestätigungs-E-Mail wird nachgewiesen, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als Betroffener zum Empfang des Newsletters berechtigt ist.

Bei der Registrierung für den Newsletter speichern wir auch die IP-Adresse des vom Internet Service Provider (ISP) zugewiesenen und von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Registrierung verwendeten Computersystems sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung. Die Erhebung dieser Daten ist notwendig, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt zu verstehen und dient damit dem Ziel des rechtlichen Schutzes des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Die im Rahmen der Registrierung für den Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für den Versand unseres Newsletters verwendet. Darüber hinaus können die Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, soweit dies für den Betrieb des Newsletterdienstes oder eine entsprechende Registrierung erforderlich ist, wie dies bei Änderungen des Newsletterangebots oder bei Änderungen der technischen Gegebenheiten der Fall sein kann. Eine Weitergabe der vom Newsletter-Service erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Das Abonnement unseres Newsletters kann von der betroffenen Person jederzeit widerrufen werden. Die Einwilligung zur Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person für den Versand des Newsletters erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung finden Sie in jedem Newsletter einen entsprechenden Link. Es ist auch möglich, den Newsletter jederzeit direkt auf der Website des Controllers abzubestellen oder auf andere Weise an den Controller zu kommunizieren.

 

7. Newsletter-Tracking

Der Newsletter der Talentese GmbH enthält sogenannte Tracking-Pixel. Ein Tracking-Pixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet ist, die im HTML-Format gesendet werden, um die Aufzeichnung und Analyse von Protokolldateien zu ermöglichen. Dies ermöglicht eine statistische Analyse des Erfolgs oder Misserfolgs von Online-Marketing-Kampagnen. Anhand des eingebetteten Tracking-Pixels kann die Talentese GmbH sehen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche Links in der E-Mail von den Betroffenen abgerufen wurden.

Diese personenbezogenen Daten, die in den in den Newslettern enthaltenen Tracking-Pixeln erhoben werden, werden von der verantwortlichen Stelle gespeichert und analysiert, um den Versand des Newsletters zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser an die Interessen der betroffenen Person anzupassen. Eine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht. Die betroffenen Personen sind jederzeit berechtigt, die jeweils gesonderte Einwilligungserklärung im Wege des Double-Opt-In-Verfahrens zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten vom für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Die Talentese GmbH betrachtet einen Widerruf des Newsletters automatisch als Widerruf.

 

8. Kontaktmöglichkeit über die Website

Die Website der Talentese GmbH enthält Informationen, die einen schnellen elektronischen Kontakt zu unserem Unternehmen sowie eine direkte Kommunikation mit uns ermöglichen, einschließlich einer allgemeinen Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse). Wenn eine betroffene Person den für die Verarbeitung Verantwortlichen per E-Mail oder über ein Kontaktformular kontaktiert, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche personenbezogenen Daten, die auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, werden zum Zwecke der Verarbeitung oder Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person gespeichert. Eine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt.

 

9. Abonnement für Kommentare im Blog auf der Website

Die Kommentare im Blog der Talentese GmbH können von Dritten abonniert werden. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass ein Kommentator die Kommentare nach seinen Kommentaren zu einem bestimmten Blogbeitrag abonniert.

Entscheidet sich ein Betroffener für die Option, sendet der Verantwortliche eine automatische Bestätigungs-E-Mail, um das Double-Opt-In-Verfahren zu überprüfen, ob sich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse für diese Option entschieden hat. Die Möglichkeit, Kommentare zu abonnieren, kann jederzeit beendet werden.

 

10. Regelmäßige Löschung und Sperrung von persönlichen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherzwecks erforderlich ist, oder soweit dies vom Europäischen Gesetzgeber oder anderen Gesetzgebern in den Gesetzen oder Verordnungen, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, gewährt wird.

Ist der Speicherzweck nicht anwendbar oder läuft eine vom europäischen Gesetzgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gesperrt oder gelöscht.

 

11. Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen die Bestätigung darüber zu erhalten, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht. Wenn eine betroffene Person von diesem Bestätigungsrecht Gebrauch machen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b) Zugangsrecht

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen jederzeit kostenlos Auskunft über ihre gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Informationen zu erhalten. Darüber hinaus gewähren die europäischen Richtlinien und Verordnungen dem Betroffenen Zugang zu den folgenden Informationen:

– die Zwecke der Verarbeitung;

– die betroffenen Kategorien personenbezogener Daten;

– die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden, insbesondere Empfänger in Drittländern oder internationalen Organisationen;

– nach Möglichkeit den vorgesehenen Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, wenn nicht möglich, die Kriterien zur Bestimmung dieses Zeitraums;

– das Bestehen des Rechts, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person zu verlangen oder einer solchen Verarbeitung zu widersprechen;

– das Bestehen des Rechts, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;

– wenn die personenbezogenen Daten nicht von der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über ihre Herkunft;

– das Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich der Erstellung von Profilen, gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 der SGDVO und, zumindest in diesen Fällen, aussagekräftige Informationen über die betreffende Logik sowie die Bedeutung und die beabsichtigten Folgen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.

Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, Informationen darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Fall hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung informiert zu werden.

Wenn eine betroffene Person von diesem Zugangsrecht Gebrauch machen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

c) Recht auf Nachbesserung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten über sie zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen, auch durch eine ergänzende Erklärung.

Wenn eine betroffene Person von diesem Recht auf Berichtigung Gebrauch machen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen)

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen die unverzügliche Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, und der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt, solange die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

– Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.

– Die betroffene Person widerruft die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) des DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) des DSGVO stützt, und wenn es keinen anderen Rechtsgrund für die Verarbeitung gibt.

– Die betroffene Person widerspricht der Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 des DSGVO und es gibt keine zwingenden legitimen Gründe für die Verarbeitung, oder die betroffene Person widerspricht der Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 2 des DSGVO.

– Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

– Die personenbezogenen Daten müssen gelöscht werden, um einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht der Union oder des Mitgliedstaats nachzukommen, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt.

– Die personenbezogenen Daten wurden im Zusammenhang mit dem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 der DSGVO erhoben.

Wenn einer der vorgenannten Gründe vorliegt und eine betroffene Person die Löschung der bei der Talentese GmbH gespeicherten personenbezogenen Daten beantragen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Ein Mitarbeiter der Talentese GmbH hat unverzüglich dafür zu sorgen, dass dem Löschauftrag unverzüglich entsprochen wird.

Hat der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten veröffentlicht und ist er gemäß Artikel 17 Absatz 1 verpflichtet, die personenbezogenen Daten zu löschen, so ergreift der für die Verarbeitung Verantwortliche unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten für die Durchführung angemessene Maßnahmen, einschließlich technischer Maßnahmen, um andere für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Verantwortliche darüber zu informieren, dass die betroffene Person von diesen für die Verarbeitung Verantwortlichen die Löschung von Links zu diesen personenbezogenen Daten oder das Kopieren oder die Vervielfältigung oder Vervielfältigung dieser Daten beantragt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Ein Mitarbeiter der Talentese GmbH wird im Einzelfall die notwendigen Maßnahmen veranlassen.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

– Die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für einen Zeitraum, der es dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

– Die Verarbeitung ist rechtswidrig und die betroffene Person widersetzt sich der Löschung der personenbezogenen Daten und fordert stattdessen die Einschränkung ihrer Verwendung.

– Der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung, sondern sie werden von der betroffenen Person für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt.

– Die betroffene Person hat der Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 des DSGVO widersprochen, bis geprüft wurde, ob die berechtigten Gründe des für die Verarbeitung Verantwortlichen diejenigen der betroffenen Person überwiegen.

Wenn eine der oben genannten Bedingungen erfüllt ist und eine betroffene Person die Einschränkung der Verarbeitung der bei der Talentese GmbH gespeicherten personenbezogenen Daten beantragen möchte, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Talentese GmbH wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die einem für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt wurden, in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Er hat das Recht, diese Daten ungehindert von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten übermittelt wurden, an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen weiterzugeben, sofern die Verarbeitung auf der Grundlage der Zustimmung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) DSGVO erfolgt, oder auf einen Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) des DSGVO, und die Verarbeitung erfolgt automatisiert, solange die Verarbeitung nicht für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse oder in Ausübung der dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragenen öffentlichen Befugnisse ausgeübt wird.

Darüber hinaus hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 Absatz 1 des DSGVO das Recht, personenbezogene Daten direkt von einem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen an einen anderen übermitteln zu lassen, soweit dies technisch möglich ist und dabei die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigt werden.

Um das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen, kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Talentese GmbH wenden.

g) Widerspruchsrecht

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich auf ihre besondere Situation beziehen, jederzeit Einspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erheben, die sich auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e) oder f) des DSGVO bezieht. Dies gilt auch für die Profilerstellung auf der Grundlage dieser Bestimmungen.

Die Talentese GmbH wird die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person außer Kraft setzen, oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nachweisen.

Verarbeitet die Talentese GmbH personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke, so hat die betroffene Person das Recht, der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für dieses Marketing jederzeit zu widersprechen. Dies gilt für die Profilerstellung, soweit sie im Zusammenhang mit einem solchen Direktmarketing steht. Widerspricht die betroffene Person der Talentese GmbH der Verarbeitung zu Direktmarketingzwecken, wird die Talentese GmbH die personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeiten.

Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich auf ihre besondere Situation beziehen, der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten durch die Talentese GmbH zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 des DSGVO zu widersprechen, es sei denn, die Verarbeitung ist für die Erfüllung einer aus Gründen des öffentlichen Interesses ausgeführten Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Widerspruchsrechts kann sich die betroffene Person an jeden Mitarbeiter der Talentese GmbH wenden. Darüber hinaus steht es der betroffenen Person im Rahmen der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft und abweichend von der Richtlinie 2002/58/EG frei, von ihrem Widerspruchsrecht mit automatisierten Mitteln unter Verwendung technischer Spezifikationen Gebrauch zu machen.

h) Automatisierte individuelle Entscheidungsfindung, einschließlich Profilerstellung

Jede betroffene Person hat das Recht, vom Europäischen Gesetzgeber eingeräumt zu werden, nicht einer Entscheidung zu unterliegen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich der Profilerstellung, beruht, die Rechtswirkungen für sie hervorruft oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, solange die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung dieser Entscheidung erforderlich ist, ein Vertrag zwischen der betroffenen Person und einem für die Verarbeitung Verantwortlichen oder (2) ist nicht durch das Recht der Union oder eines Mitgliedstaats, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, zugelassen, das auch geeignete Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person vorsieht, oder (3) nicht auf der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person beruht.

Wenn die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen der betroffenen Person und einem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen erforderlich ist oder (2) auf der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person beruht, trifft die Talentese GmbH geeignete Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten und berechtigten Interessen der betroffenen Person, zumindest des Rechts, menschliche Eingriffe seitens des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen einzuholen, ihren Standpunkt darzulegen und die Entscheidung anzufechten.

Möchte die betroffene Person die Rechte zur automatisierten Einzelentscheidung ausüben, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter der Talentese GmbH wenden.

i) Recht auf Widerruf der Einwilligung zum Datenschutz

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Gesetzgeber gewährte Recht, ihre Zustimmung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person das Recht auf Widerruf der Einwilligung ausüben, kann sie sich jederzeit an einen Mitarbeiter der Talentese GmbH wenden.

 

12. Datenschutz für Bewerbungen und die Bewerbungsverfahren

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten der Antragsteller für die Zwecke der Bearbeitung des Antragsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch elektronisch erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Antragsteller entsprechende Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder mittels eines Webformulars auf der Website an den Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Datenverarbeitung Verantwortliche einen Arbeitsvertrag mit einem Antragsteller ab, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Bearbeitung des Arbeitsverhältnisses gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gespeichert. Wird vom für die Datenverarbeitung Verantwortlichen kein Arbeitsvertrag mit dem Antragsteller abgeschlossen, so werden die Antragsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Ablehnungsentscheidung automatisch gelöscht, sofern keine anderen berechtigten Interessen des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen der Löschung entgegenstehen. Ein weiteres berechtigtes Interesse an diesem Verhältnis ist z.B. eine Beweislast in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

13. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von Facebook

Auf dieser Website hat der Controller Komponenten des Enterprise Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein Ort für soziale Begegnungen im Internet, eine Online-Community, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, miteinander zu kommunizieren und in einem virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch dienen oder es der Internet-Community ermöglichen, persönliche oder geschäftliche Informationen bereitzustellen.

Facebook ermöglicht es sozialen Netzwerkbenutzern, die Erstellung privater Profile, das Hochladen von Fotos und das Netzwerk über Freundschaftsanfragen einzubeziehen.

Die Betreibergesellschaft von Facebook ist Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Wenn eine Person außerhalb der Vereinigten Staaten oder Kanadas lebt, ist der Controller die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland.

Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, in die eine Facebook-Komponente (Facebook-Plugins) integriert wurde, wird der Webbrowser im Informationstechnologiesystem der betroffenen Person automatisch aufgefordert, die Anzeige der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook über die Facebook-Komponente herunterzuladen. Eine Übersicht über alle Facebook-Plugins finden Sie unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens wird Facebook darüber informiert, welche bestimmte Unterseite unserer Website von der betroffenen Person besucht wurde.

Wenn die betroffene Person gleichzeitig auf Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook bei jedem Aufruf unserer Website durch die betroffene Person – und zwar für die gesamte Dauer ihres Aufenthalts auf unserer Internetseite -, welche bestimmte Unterseite unserer Internetseite von der betroffenen Person besucht wurde. Diese Informationen werden über die Facebook-Komponente gesammelt und mit dem jeweiligen Facebook-Konto der betroffenen Person verknüpft. Wenn die betroffene Person auf einen der in unsere Website integrierten Facebook-Buttons klickt, z.B. den Button “Gefällt mir”, oder wenn die betroffene Person einen Kommentar abgibt, dann gleicht Facebook diese Informationen mit dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person ab und speichert die persönlichen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann Informationen über einen Besuch auf unserer Website durch die betroffene Person, wenn die betroffene Person während des Aufrufs unserer Website gleichzeitig auf Facebook angemeldet ist. Dies geschieht unabhängig davon, ob die betroffene Person auf die Facebook-Komponente klickt oder nicht. Wenn eine solche Übertragung von Informationen an Facebook für die betroffene Person nicht wünschenswert ist, kann sie dies verhindern, indem sie sich von ihrem Facebook-Konto abmeldet, bevor ein Aufruf unserer Website erfolgt.

Über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook informiert die von Facebook veröffentlichte Datenschutzrichtlinie, die unter https://facebook.com/about/privacy/ verfügbar ist. Darüber hinaus wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Darüber hinaus werden verschiedene Konfigurationsoptionen zur Verfügung gestellt, um die Datenübertragung zu Facebook zu vermeiden. Diese Anwendungen können von der betroffenen Person genutzt werden, um eine Datenübertragung an Facebook zu unterbinden.

 

14. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von Google AdSense

Auf dieser Website hat der Controller Google AdSense integriert. Google AdSense ist ein Online-Service, der die Platzierung von Werbung auf Websites Dritter ermöglicht. Google AdSense basiert auf einem Algorithmus, der Anzeigen auf Websites von Drittanbietern so auswählt, dass sie mit den Inhalten der jeweiligen Website von Drittanbietern übereinstimmen. Google AdSense ermöglicht ein interessenbezogenes Targeting des Internetnutzers, das durch die Erstellung individueller Nutzerprofile umgesetzt wird.

Die Betreibergesellschaft der AdSense-Komponente von Google ist Alphabet Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck der AdSense-Komponente von Google ist die Integration von Werbung auf unserer Website. Google AdSense setzt ein Cookie auf dem Informationssystem der betroffenen Person. Die Definition von Cookies wird oben erläutert. Mit dem Setzen des Cookies ist Alphabet Inc. in der Lage, die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, in die eine Google AdSense-Komponente integriert ist, übermittelt der Internet-Browser auf dem Informationstechnologiesystem der betroffenen Person automatisch Daten über die Google AdSense-Komponente zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an Alphabet Inc. Im Laufe dieses technischen Verfahrens erlangt das Unternehmen Alphabet Inc. Kenntnis von personenbezogenen Daten, wie z.B. der IP-Adresse der betroffenen Person, die Alphabet Inc. unter anderem dazu dient, die Herkunft von Besuchern und Klicks zu verstehen und anschließend Provisionsabrechnungen zu erstellen.

Der Betroffene kann, wie oben beschrieben, das Setzen von Cookies über unsere Website durch eine entsprechende Anpassung des verwendeten Webbrowsers jederzeit verhindern und damit das Setzen von Cookies dauerhaft ablehnen. Eine solche Anpassung des verwendeten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Alphabet Inc. ein Cookie auf dem Informationssystem der betroffenen Person setzt. Darüber hinaus können von Alphabet Inc. bereits verwendete Cookies jederzeit über einen Webbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Darüber hinaus verwendet Google AdSense auch so genannte Tracking-Pixel. Ein Tracking-Pixel ist eine Miniaturgrafik, die in Webseiten eingebettet ist, um eine Protokolldateiaufzeichnung und eine Protokolldateianalyse zu ermöglichen, mit der eine statistische Analyse durchgeführt werden kann. Basierend auf den eingebetteten Tracking-Pixeln kann Alphabet Inc. feststellen, ob und wann eine Website von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche Links von der betroffenen Person angeklickt wurden. Tracking-Pixel dienen unter anderem dazu, den Besucherstrom auf einer Website zu analysieren.

Über Google AdSense werden personenbezogene Daten und Informationen – zu denen auch die IP-Adresse gehört und die für die Erhebung und Abrechnung der angezeigten Werbung erforderlich sind – an Alphabet Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt. Diese personenbezogenen Daten werden in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert und verarbeitet. The Alphabet Inc. kann die gesammelten personenbezogenen Daten durch dieses technische Verfahren an Dritte weitergeben.

Google AdSense wird unter folgendem Link näher erläutert https://www.google.com/intl/en/adsense/start/.

 

15. Datenschutzbestimmungen über den Einsatz und die Nutzung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Auf dieser Website hat der Controller die Komponente von Google Analytics (mit der Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Webanalysedienst. Web Analytics ist die Sammlung, Sammlung und Analyse von Daten über das Verhalten von Besuchern von Websites. Ein Webanalysedienst sammelt unter anderem Daten über die Website, von der eine Person gekommen ist (der so genannte Referrer), welche Unterseiten besucht wurden oder wie oft und für welche Dauer eine Unterseite besucht wurde. Web Analytics werden hauptsächlich zur Optimierung einer Website und zur Durchführung einer Kosten-Nutzen-Analyse von Internet-Werbung eingesetzt.

Der Betreiber der Google Analytics-Komponente ist Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Für die Webanalyse über Google Analytics verwendet der Controller die Anwendung “_gat. _anonymizeIp”. Durch diese Anwendung wird die IP-Adresse der Internetverbindung der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn Sie aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum auf unsere Websites zugreifen.

Der Zweck der Komponente Google Analytics ist es, den Traffic auf unserer Website zu analysieren. Google verwendet die gesammelten Daten und Informationen unter anderem, um die Nutzung unserer Website auszuwerten und Online-Berichte zur Verfügung zu stellen, die die Aktivitäten auf unseren Websites darstellen, und um andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website für uns zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf das Informationssystem der betroffenen Person. Die Definition von Cookies wird oben erläutert. Mit der Einstellung des Cookies wird Google in die Lage versetzt, die Nutzung unserer Website zu analysieren. Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, in die eine Google Analytics-Komponente integriert wurde, übermittelt der Internet-Browser auf dem Informationstechnologiesystem der betroffenen Person automatisch Daten über die Google Analytics-Komponente zum Zwecke der Online-Werbung und der Abrechnung von Provisionen an Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erlangt das Unternehmen Google Kenntnis von personenbezogenen Daten, wie z.B. der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dient, die Herkunft der Besucher und Klicks zu ermitteln und anschließend eine Provisionsabrechnung zu erstellen.

Das Cookie wird verwendet, um personenbezogene Daten zu speichern, wie z.B. die Zugriffszeit, den Ort, von dem aus der Zugriff erfolgt ist, und die Häufigkeit der Besuche unserer Website durch die betroffene Person. Bei jedem Besuch unserer Internetseite werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person verwendeten Internetzugangs, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt. Diese personenbezogenen Daten werden von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google kann diese personenbezogenen Daten im Rahmen des technischen Verfahrens an Dritte weitergeben.

Der Betroffene kann, wie oben beschrieben, das Setzen von Cookies über unsere Website durch eine entsprechende Anpassung des verwendeten Webbrowsers jederzeit verhindern und damit das Setzen von Cookies dauerhaft ablehnen. Eine solche Anpassung des verwendeten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google Analytics ein Cookie auf dem Informationssystem der betroffenen Person setzt. Darüber hinaus können von Google Analytics bereits verwendete Cookies jederzeit über einen Webbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Darüber hinaus hat der Betroffene die Möglichkeit, einer Erhebung von Daten, die von Google Analytics generiert werden, zu widersprechen, die mit der Nutzung dieser Website zusammenhängt, sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google und der Möglichkeit, diese auszuschließen. Zu diesem Zweck muss die betroffene Person unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout ein Browser-Add-on herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-on teilt Google Analytics über ein JavaScript mit, dass Daten und Informationen über den Besuch von Internetseiten nicht an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation der Browser-Add-ons gilt als Widerspruch von Google. Wird das Informationssystem der betroffenen Person später gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss die betroffene Person die Browser-Add-Ons neu installieren, um Google Analytics zu deaktivieren. Wenn das Browser-Add-on von der betroffenen Person oder einer anderen Person, die ihrem Zuständigkeitsbereich zuzurechnen ist, deinstalliert wurde oder deaktiviert ist, ist es möglich, die Neuinstallation oder Reaktivierung der Browser-Add-ons durchzuführen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google sind abrufbar unter https://www.google.com/intl/en/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/us.html. Google Analytics wird unter folgendem Link https://www.google.com/analytics/. näher erläutert.

 

16. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von Google Remarketing

Auf dieser Website hat der Controller die Google Remarketing Services integriert. Google Remarketing ist eine Funktion von Google AdWords, die es einem Unternehmen ermöglicht, Werbung für Internetnutzer anzuzeigen, die sich zuvor auf der Internetseite des Unternehmens aufgehalten haben. Die Integration von Google Remarketing ermöglicht es einem Unternehmen daher, nutzerbasierte Werbung zu erstellen und zeigt damit interessierten Internetnutzern relevante Werbung.

Die Betreibergesellschaft der Google Remarketing Services ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google Remarketing ist die Schaltung von interessenrelevanter Werbung. Google Remarketing ermöglicht es uns, Anzeigen im Google-Netzwerk oder auf anderen Websites zu schalten, die auf individuellen Bedürfnissen basieren und auf die Interessen der Internetnutzer abgestimmt sind.

Google Remarketing setzt ein Cookie auf das Informationssystem der betroffenen Person. Die Definition von Cookies wird oben erläutert. Mit dem Setzen des Cookies ermöglicht Google eine Wiedererkennung des Besuchers unserer Website, wenn er aufeinanderfolgende Webseiten abruft, die ebenfalls Mitglied im Google-Werbenetzwerk sind. Bei jedem Aufruf einer Internetseite, auf der der Service von Google Remarketing integriert wurde, identifiziert sich der Webbrowser der betroffenen Person automatisch mit Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google personenbezogene Daten, wie z.B. die IP-Adresse oder das Surfverhalten des Nutzers, die Google unter anderem für die Schaltung von interessensrelevanter Werbung verwendet.

Das Cookie wird verwendet, um personenbezogene Daten zu speichern, z.B. die von der betroffenen Person besuchten Internetseiten. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person verwendeten Internetzugangs, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt. Diese personenbezogenen Daten werden von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google kann diese personenbezogenen Daten im Rahmen des technischen Verfahrens an Dritte weitergeben.

Der Betroffene kann, wie oben beschrieben, das Setzen von Cookies über unsere Website durch eine entsprechende Anpassung des verwendeten Webbrowsers jederzeit verhindern und damit das Setzen von Cookies dauerhaft ablehnen. Eine solche Anpassung des verwendeten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem Informationssystem der betroffenen Person setzt. Darüber hinaus können von Google bereits verwendete Cookies jederzeit über einen Webbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Darüber hinaus hat die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung von Google zu widersprechen. Zu diesem Zweck muss die betroffene Person den Link zu www.google.de/settings/ads aufrufen und in jedem von der betroffenen Person verwendeten Internetbrowser die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die aktuellen Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter https://www.google.com/intl/en/policies/privacy/.

 

17. Datenschutzbestimmungen über die Verwendung und Nutzung von Google-AdWords

Auf dieser Website hat der Controller Google AdWords integriert. Google AdWords ist ein Service für Internetwerbung, der es dem Werbetreibenden ermöglicht, Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google und dem Google-Werbenetzwerk zu platzieren. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, bestimmte Keywords vorzugeben, mit deren Hilfe eine Anzeige in den Suchergebnissen von Google erst dann angezeigt wird, wenn der Nutzer die Suchmaschine nutzt, um ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis zu erhalten. Im Google Advertising Network werden die Anzeigen mit einem automatischen Algorithmus unter Berücksichtigung der zuvor definierten Keywords auf den relevanten Webseiten verteilt.

Die Betreibergesellschaft von Google AdWords ist Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google AdWords ist die Förderung unserer Website durch die Aufnahme relevanter Werbung auf den Websites Dritter und in die Suchmaschinen-Ergebnisse der Suchmaschine Google sowie die Schaltung von Werbung Dritter auf unserer Website.

Wenn eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangt, wird über Google ein Conversion-Cookie auf dem Informationstechnologie-System der betroffenen Person abgelegt. Die Definition von Cookies wird oben erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach 30 Tagen seine Gültigkeit und wird nicht zur Identifizierung der betroffenen Person verwendet. Wenn das Cookie noch nicht abgelaufen ist, wird mit Hilfe des Konvertierungs-Cookies überprüft, ob bestimmte Unterseiten, z.B. der Warenkorb aus einem Online-Shop-System, auf unserer Website aufgerufen wurden. Durch das Conversion-Cookie können sowohl Google als auch der Controller verstehen, ob eine Person, die eine AdWords-Anzeige auf unserer Website erreicht hat, Verkäufe generiert, d.h. einen Warenverkauf ausgeführt oder storniert hat.

Die durch die Verwendung des Conversion-Cookies erfassten Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Website zu erstellen. Diese Besuchsstatistik wird verwendet, um die Gesamtzahl der Nutzer zu ermitteln, die über AdWords-Anzeigen bedient wurden, um den Erfolg oder Misserfolg jeder AdWords-Anzeige zu ermitteln und unsere AdWords-Anzeigen in Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Google AdWords-Kunden erhalten von Google Informationen, die eine Identifizierung der betroffenen Person ermöglichen.

Das Conversion-Cookie speichert personenbezogene Daten, z.B. die von der betroffenen Person besuchten Internetseiten. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person verwendeten Internetzugangs, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt. Diese personenbezogenen Daten werden von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google kann diese personenbezogenen Daten im Rahmen des technischen Verfahrens an Dritte weitergeben.

Der Betroffene kann das Setzen von Cookies durch unsere Website, wie oben beschrieben, durch eine entsprechende Einstellung des verwendeten Internetbrowsers jederzeit verhindern und damit das Setzen von Cookies dauerhaft verhindern. Eine solche Einstellung des verwendeten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Konvertierungs-Cookie auf dem Informationssystem der betroffenen Person platziert. Darüber hinaus kann ein von Google AdWords gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Der Betroffene hat die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung von Google zu widersprechen. Daher muss die betroffene Person von jedem der verwendeten Browser aus auf den Link www.google.de/settings/ads zugreifen und die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter https://www.google.com/intl/en/policies/privacy/.

 

18. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von Instagram

Auf dieser Website hat die Steuerung Komponenten des Dienstes Instagram integriert. Instagram ist ein Dienst, der als audiovisuelle Plattform qualifiziert werden kann, die es den Nutzern ermöglicht, Fotos und Videos zu teilen und diese Daten in anderen sozialen Netzwerken zu verbreiten.

Die Betreibergesellschaft der von Instagram angebotenen Dienstleistungen ist Instagram LLC, 1 Hacker Way, Building 14 First Floor, Menlo Park, CA, USA.

Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser Internetseite, die von der verantwortlichen Stelle betrieben wird und auf der eine Instagram-Komponente (Insta-Taste) integriert wurde, wird der Internet-Browser auf dem Informationssystem der betroffenen Person automatisch zum Download einer Anzeige der entsprechenden Instagram-Komponente von Instagram aufgefordert. Im Laufe dieses technischen Verfahrens wird Instagram bekannt, welche spezifische Unterseite unserer Website von der betroffenen Person besucht wurde.

Wenn die betroffene Person gleichzeitig auf Instagram angemeldet ist, erkennt Instagram bei jedem Aufruf unserer Website durch die betroffene Person – und zwar für die gesamte Dauer ihres Aufenthalts auf unserer Internetseite -, welche bestimmte Unterseite unserer Internetseite von der betroffenen Person besucht wurde. Diese Informationen werden über die Instagram-Komponente erfasst und sind mit dem jeweiligen Instagram-Konto der betroffenen Person verknüpft. Wenn die betroffene Person auf einen der auf unserer Website integrierten Instagram-Buttons klickt, gleicht Instagram diese Informationen mit dem persönlichen Instagram-Benutzerkonto der betroffenen Person ab und speichert die personenbezogenen Daten.

Instagram erhält über die Instagram-Komponente die Information, dass die betroffene Person unsere Website besucht hat, sofern die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website bei Instagram angemeldet ist. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Person auf die Schaltfläche Instagram klickt oder nicht. Wenn eine solche Übermittlung von Informationen an Instagram für die betroffene Person nicht wünschenswert ist, kann sie dies verhindern, indem sie sich von ihrem Instagram-Konto abmeldet, bevor ein Aufruf unserer Website erfolgt.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Instagram finden Sie unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/.

 

19. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von LinkedIn

Der Controller hat auf dieser Website Komponenten der LinkedIn Corporation integriert. LinkedIn ist ein webbasiertes soziales Netzwerk, das es Benutzern mit bestehenden Geschäftskontakten ermöglicht, sich zu verbinden und neue Geschäftskontakte zu knüpfen. Über 400 Millionen registrierte Personen in mehr als 200 Ländern nutzen LinkedIn. Damit ist LinkedIn derzeit die größte Plattform für Geschäftskontakte und eine der meistbesuchten Websites der Welt.

Die Betreibergesellschaft von LinkedIn ist LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court Mountain View, CA 94043, Vereinigte Staaten. Für Datenschutzfragen außerhalb der USA LinkedIn Ireland, Privacy Policy Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland, ist verantwortlich.

Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, auf der eine LinkedIn-Komponente (LinkedIn-Plugin) integriert wurde, wird der Internet-Browser auf dem Informationssystem der betroffenen Person automatisch zum Download einer Anzeige der entsprechenden LinkedIn-Komponente von LinkedIn aufgefordert. Weitere Informationen zum LinkedIn-Plugin finden Sie unter https://developer.linkedin.com/plugins. Im Laufe dieses technischen Verfahrens erfährt LinkedIn, welche spezifische Unterseite unserer Website von der betroffenen Person besucht wurde.

Wenn die betroffene Person gleichzeitig auf LinkedIn eingeloggt ist, erkennt LinkedIn bei jedem Aufruf unserer Website durch den Betroffenen – und zwar für die gesamte Dauer seines Aufenthalts auf unserer Internetseite -, welche bestimmte Unterseite unserer Internetseite von der betroffenen Person besucht wurde. Diese Informationen werden über die LinkedIn-Komponente gesammelt und mit dem jeweiligen LinkedIn-Konto der betroffenen Person verknüpft. Wenn die betroffene Person auf einen der auf unserer Website integrierten LinkedIn-Buttons klickt, ordnet LinkedIn diese Informationen dem persönlichen LinkedIn-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert die personenbezogenen Daten.

LinkedIn erhält über die Komponente LinkedIn die Information, dass die betroffene Person unsere Website besucht hat, sofern die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website unter LinkedIn angemeldet ist. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Person auf die Schaltfläche LinkedIn klickt oder nicht. Wenn eine solche Übermittlung von Informationen an LinkedIn für die betroffene Person nicht wünschenswert ist, kann sie dies verhindern, indem sie sich von ihrem LinkedIn-Konto abmeldet, bevor ein Aufruf unserer Website erfolgt.

LinkedIn bietet unter https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls die Möglichkeit, sich von E-Mail-Nachrichten, SMS-Nachrichten und gezielten Anzeigen abzumelden sowie die Möglichkeit, Anzeigeneinstellungen zu verwalten. LinkedIn verwendet auch Affiliates wie Eire, Google Analytics, BlueKai, DoubleClick, Nielsen, Comscore, Eloqua und Lotame. Das Setzen solcher Cookies kann unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy. verweigert werden. Die geltende Datenschutzerklärung für LinkedIn ist verfügbar unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy. Die LinkedIn Cookie-Richtlinie ist verfügbar unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy.

 

20. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von Pinterest

Auf dieser Website hat der Controller Komponenten von Pinterest Inc. integriert. Pinterest ist ein sogenanntes soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein sozialer Treffpunkt im Internet, eine Online-Community, die es Nutzern ermöglicht, in einem virtuellen Raum miteinander zu kommunizieren und zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch dienen oder der Internet-Community die Bereitstellung persönlicher oder unternehmensbezogener Informationen ermöglichen. Pinterest ermöglicht es den Nutzern des sozialen Netzwerks, unter anderem Bildersammlungen und Einzelbilder sowie Beschreibungen auf virtuellen Pinnwänden (sog. Pins) zu veröffentlichen, die dann von anderen Nutzern (sog. Repins) geteilt oder kommentiert werden können.

Die Betreibergesellschaft von Pinterest ist Pinterest Inc., 808 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, USA.

Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, auf der eine Pinterest-Komponente (Pinterest-Plugin) integriert wurde, hat der Internetbrowser auf dem Informationstechnologiesystem der betroffenen Person automatisch aufgefordert, über die jeweilige Pinterest-Komponente eine Anzeige der entsprechenden Pinterest-Komponente herunterzuladen. Weitere Informationen zu Pinterest finden Sie unter https://pinterest.com/. Im Laufe dieses technischen Verfahrens erfährt Pinterest, welche spezifische Unterseite unserer Website von der betroffenen Person besucht wird.

Wenn die betroffene Person gleichzeitig auf Pinterest eingeloggt ist, erkennt Pinterest bei jedem Aufruf unserer Website durch die betroffene Person – und zwar für die gesamte Dauer ihres Aufenthalts auf unserer Internetseite -, welche bestimmte Unterseite unserer Internetseite von der betroffenen Person besucht wurde. Diese Informationen werden über die Komponente Pinterest gesammelt und mit dem jeweiligen Pinterest-Konto der betroffenen Person verknüpft. Wenn die betroffene Person auf einen der auf unserer Website integrierten Pinterest-Buttons klickt, ordnet Pinterest diese Informationen dem persönlichen Pinterest-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert die personenbezogenen Daten.

Pinterest erhält über die Komponente Pinterest die Information, dass die betroffene Person unsere Website besucht hat, sofern die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website bei Pinterest angemeldet ist. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Person auf die Komponente Pinterest klickt oder nicht. Wenn eine solche Übermittlung von Informationen an Pinterest für die betroffene Person nicht wünschenswert ist, kann sie dies verhindern, indem sie sich von ihrem Pinterest-Konto abmeldet, bevor ein Aufruf unserer Website erfolgt.

Die von Pinterest veröffentlichte Datenschutzrichtlinie, die unter https://about.pinterest.com/privacy-policy verfügbar ist, informiert über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Pinterest.

 

21. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von Twitter

Auf dieser Website hat der Controller Komponenten von Twitter integriert. Twitter ist ein mehrsprachiger, öffentlich zugänglicher Microblogging-Dienst, auf dem Nutzer sogenannte “Tweets”, z.B. Kurznachrichten, veröffentlichen und verbreiten können, die auf 280 Zeichen begrenzt sind. Diese Kurznachrichten sind für alle zugänglich, auch für diejenigen, die nicht bei Twitter angemeldet sind. Die Tweets werden auch den sogenannten Followers des jeweiligen Nutzers angezeigt. Anhänger sind andere Twitter-Nutzer, die den Tweets eines Benutzers folgen. Darüber hinaus können Sie mit Twitter ein breites Publikum über Hashtags, Links oder Retweets ansprechen.

Die Betreibergesellschaft von Twitter ist Twitter, Inc. 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.

Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, auf der eine Twitter-Komponente (Twitter-Button) integriert wurde, wird der Internet-Browser auf dem Informationssystem der betroffenen Person automatisch aufgefordert, eine Anzeige der entsprechenden Twitter-Komponente von Twitter herunterzuladen.

Weitere Informationen zu den Twitter-Buttons finden Sie unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons. Im Laufe dieses technischen Verfahrens erfährt Twitter, welche spezifische Unterseite unserer Website von der betroffenen Person besucht wurde. Der Zweck der Integration der Twitter-Komponente ist eine erneute Übertragung der Inhalte dieser Website, um es unseren Nutzern zu ermöglichen, diese Webseite in die digitale Welt einzuführen und unsere Besucherzahlen zu erhöhen.

Wenn die betroffene Person gleichzeitig auf Twitter eingeloggt ist, erkennt Twitter bei jedem Aufruf unserer Website durch die betroffene Person und für die gesamte Dauer ihres Aufenthalts auf unserer Internetseite, welche bestimmte Unterseite unserer Internetseite von der betroffenen Person besucht wurde. Diese Informationen werden über die Twitter-Komponente gesammelt und mit dem jeweiligen Twitter-Account der betroffenen Person verknüpft. Klickt die betroffene Person auf einen der auf unserer Website integrierten Twitter-Buttons, so ordnet Twitter diese Informationen dem persönlichen Twitter-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert die personenbezogenen Daten.

Twitter erhält über die Twitter-Komponente die Information, dass die betroffene Person unsere Website besucht hat, sofern die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website auf Twitter angemeldet ist. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Person auf die Twitter-Komponente klickt oder nicht. Wenn eine solche Übermittlung von Informationen an Twitter für die betroffene Person nicht wünschenswert ist, kann sie dies verhindern, indem sie sich von ihrem Twitter-Account abmeldet, bevor ein Aufruf unserer Website erfolgt.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter finden Sie unter https://twitter.com/privacy?lang=de.

 

22. Datenschutzbestimmungen über die Anwendung und Nutzung von YouTube

Auf dieser Website hat der Controller Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, das es Videopublishern ermöglicht, Videoclips und andere Benutzer kostenlos einzustellen, und das auch das kostenlose Betrachten, Überprüfen und Kommentieren von Videos ermöglicht. YouTube ermöglicht es Ihnen, alle Arten von Videos zu veröffentlichen, so dass Sie sowohl auf vollständige Filme und Fernsehsendungen als auch auf Musikvideos, Trailer und Videos zugreifen können, die von Benutzern über das Internetportal erstellt wurden.

Die Betreibergesellschaft von YouTube ist YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, Vereinigte Staaten. The YouTube, LLC ist eine Tochtergesellschaft von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Bei jedem Aufruf einer der einzelnen Seiten dieser vom Controller betriebenen Internetseite, auf der eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internet-Browser auf dem Informationssystem der betroffenen Person automatisch aufgefordert, eine Anzeige der entsprechenden YouTube-Komponente herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube finden Sie unter https://www.youtube.com/yt/about/en/. Im Laufe dieses technischen Verfahrens erfahren YouTube und Google, welche spezifische Unterseite unserer Website von der betroffenen Person besucht wurde.

Wenn die betroffene Person auf YouTube angemeldet ist, erkennt YouTube bei jedem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche bestimmte Unterseite unserer Internetseite von der betroffenen Person besucht wurde. Diese Informationen werden von YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Konto der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente Informationen darüber, dass die betroffene Person unsere Website besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website auf YouTube angemeldet ist; dies geschieht unabhängig davon, ob die Person auf ein YouTube-Video klickt oder nicht. Sofern eine solche Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google für die betroffene Person nicht erwünscht ist, kann die Lieferung verhindert werden, wenn sich die betroffene Person von ihrem eigenen YouTube-Konto abmeldet, bevor ein Abruf auf unserer Website erfolgt.

Die unter https://www.google.com/intl/en/policies/privacy/ verfügbaren Datenschutzbestimmungen von YouTube informieren über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

 

23. Zahlungsmethode: Datenschutzbestimmungen über die Nutzung von PayPal als Zahlungsabwickler

Auf dieser Website hat der Controller Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Anbieter von Online-Zahlungsdiensten. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über sogenannte PayPal-Konten, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. PayPal ist auch in der Lage, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Benutzer kein PayPal-Konto hat. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse verwaltet, weshalb es keine klassischen Kontonummern gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder Zahlungen zu erhalten. PayPal akzeptiert auch Treuhandfunktionen und bietet Käuferschutzdienstleistungen an.

Die europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg, Luxemburg.

Wählt der Betroffene während des Bestellvorgangs im Online-Shop als Zahlungsmethode “PayPal”, übermitteln wir automatisch die Daten des Betroffenen an PayPal. Mit der Auswahl dieser Zahlungsmethode erklärt sich der Betroffene mit der Übermittlung der für die Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten einverstanden.

Die an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten sind in der Regel Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere für die Zahlungsabwicklung erforderliche Daten. Die Abwicklung des Kaufvertrages erfordert auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten dient der Zahlungsabwicklung und der Betrugsbekämpfung. Der für die Verarbeitung Verantwortliche übermittelt personenbezogene Daten an PayPal, insbesondere wenn ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung besteht. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung der Daten Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übertragung ist für die Identitäts- und Bonitätsprüfung vorgesehen.

PayPal wird im Bedarfsfall personenbezogene Daten an verbundene Unternehmen und Dienstleister oder Subunternehmer weitergeben, soweit dies zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen oder zur Datenverarbeitung in der Bestellung erforderlich ist.

Der Betroffene hat die Möglichkeit, die Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit von PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf hat keine Auswirkungen auf personenbezogene Daten, die gemäß der (vertraglichen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, verwendet oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/us/webapps/mpp/ua/privacy-full. abgerufen werden.

 

24. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe. a) DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungen, für die wir die Zustimmung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung eines Vertrags, an dem die betroffene Person beteiligt ist, erforderlich ist, wie dies beispielsweise der Fall ist, wenn die Verarbeitung für die Lieferung von Waren oder die Erbringung einer anderen Dienstleistung erforderlich ist, stützt sich die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, z.B. bei Anfragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen. Ist unser Unternehmen einer gesetzlichen Verpflichtung unterworfen, durch die die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, z.B. zur Erfüllung von Steuerpflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6(1) Buchstabe c) DSGVO. In seltenen Fällen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein, um die wesentlichen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies ist z.B. der Fall, wenn ein Besucher in unserem Unternehmen verletzt wird und sein Name, sein Alter, seine Krankenversicherungsdaten oder andere wichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder einen anderen Dritten weitergegeben werden müssen. Dann würde die Verarbeitung auf der Grundlage von Art. 6(1) Buchstabe d) DSGVO. Schließlich könnten sich die Verarbeitungen auf Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO stützen. Diese Rechtsgrundlage wird für Verarbeitungen herangezogen, die nicht unter einen der oben genannten Rechtsgründe fallen, wenn die Verarbeitung zum Zwecke der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, außer Kraft gesetzt. Solche Verarbeitungen sind besonders zulässig, da sie vom europäischen Gesetzgeber ausdrücklich erwähnt wurden. Er war der Ansicht, dass ein berechtigtes Interesse angenommen werden könnte, wenn die betroffene Person Kunde des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

 

25. Die berechtigten Interessen, die vom für die Verarbeitung Verantwortlichen oder von einem Dritten verfolgt werden.

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO beruht, besteht unser berechtigtes Interesse darin, unsere Geschäftstätigkeit zum Wohle aller unserer Mitarbeiter und Aktionäre auszuüben.

 

26. Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden.

Maßgeblich für die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, soweit sie nicht mehr für die Erfüllung des Vertrages oder die Anbahnung eines Vertrages erforderlich sind.

 

27. Bereitstellung personenbezogener Daten als gesetzliche oder vertragliche Anforderung; Erfordernis für den Abschluss eines Vertrages; Verpflichtung der betroffenen Person zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung dieser Daten

Wir weisen darauf hin, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten teilweise gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerliche Vorschriften) oder auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Informationen über den Vertragspartner) resultieren kann. In manchen Fällen kann es notwendig sein, einen Vertrag abzuschließen, in dem die betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die anschließend von uns verarbeitet werden müssen. Der Betroffene ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, wenn unser Unternehmen einen Vertrag mit ihm abschließt. Die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit der betroffenen Person nicht abgeschlossen werden kann. Bevor die betroffene Person personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, muss sich die betroffene Person an einen Mitarbeiter wenden. Der Mitarbeiter klärt der betroffenen Person gegenüber, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben ist oder für den Abschluss des Vertrages erforderlich ist, ob eine Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hat.n von den Nutzern allein angeboten und vereinbart.

Sie garantieren hiermit, dass Sie Ihre Berechtigungskriterien für die Nutzung unserer Website jederzeit einhalten werden. Wir behalten uns das Recht vor, die Erbringung von Dienstleistungen für Sie zu verweigern, wenn Sie unsere Zulassungskriterien nicht erfüllen. Bitte lesen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, bevor Sie unsere Website nutzen. Andere Dokumente, wie z.B. unsere Datenschutzerklärung, können durch Verweis in dieses Dokument aufgenommen werden.

Talentese (im Folgenden “Website”, “Service”, “Wir”, “Uns”, “Unser” genannt) ist Eigentum der Talentese GmbH mit Sitz in Berlin und wird von ihr betrieben.  Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie jederzeit in unserem Bereich “Kontakt” auf unserer Website.

1. Serviceübersicht

Der Service beinhaltet gemeinsam unsere Website, unsere einzelnen Webseiten, Domainnamen, Subdomains, Nachfolger von Affiliate-Websites, E-Mails, Marketing- und Werbekommunikation, Benutzerkonten, Dienstleistungen in Bezug auf Arbeitsanwendungen, Coaching-Dienste, unsere Inhalte, Logos, Marken, Urheberrechte oder andere geistige Eigentumsrechte, Texte, Artikel, Einreichungen sowie Bild- oder Softwareelemente unserer Website oder eines ihrer Aspekte.

Unser Service ist ein Bereich, in dem Sie spannende Arbeitsmöglichkeiten, Portfolios von Coaches, Unternehmen und anderen Arbeitgebern oder Dienstleistern finden können. Während der Nutzung des Dienstes können Sie eine Vielzahl von Tools nutzen, um mit Hilfe unserer Such- und Filterwerkzeuge nach jeder gewünschten Arbeitsposition oder jedem Dienstleister zu suchen. Wir fungieren auch als Kommunikationsplattform zwischen den Nutzern der Website und den Unternehmen, Arbeitgebern, Coaches oder anderen Dienstleistern, um Sie mit dem Arbeitgeber oder Dienstleister Ihrer Wahl zu verbinden. Der Dienst erleichtert oder bildet nicht die Vereinbarung zwischen den Nutzern und dem potenziellen Arbeitgeber oder Dienstleister, sondern dient vielmehr als Kommunikationsmittel zur Verbindung der beiden Gruppen.

2. Kontinuität des Dienstes

Wir können diese Bedingungen nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit aktualisieren oder ändern. Wir können diese Bedingungen aktualisieren, um unsere Dienstleistungen an neue gesetzliche Verpflichtungen anzupassen oder um Ergänzungen oder Änderungen unserer Dienstleistungen vorzunehmen. Jeder Satz von Bedingungen gilt als überarbeitet, wenn er unseren Benutzern online zur Verfügung steht. Änderungen treten ab dem Datum der Mitteilung, nach Ablauf der Kündigungsfrist (falls zutreffend) oder ab dem Datum der Veröffentlichung dieser Bedingungen auf unserer Website in Kraft.

Wir können nach eigenem Ermessen jeden Teil des Dienstes mit oder ohne vorherige Ankündigung einstellen, ändern oder hinzufügen. Talentese ist für eine solche Einstellung nicht haftbar zu machen. Alle abgeschlossenen Verkäufe bleiben auch nach der Einstellung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestehen und sind im Namen von Talentese auszuführen.

3. Benutzerkonten

Benutzer, die unsere Plattform besuchen und durchsuchen, können ein registriertes Konto haben oder auch nicht. Ihre Nutzung dieser Website unterliegt jederzeit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, unabhängig davon, ob Sie ein Benutzerkonto haben oder nicht.

Bei der Registrierung Ihres Benutzerkontos garantieren und versichern Sie hiermit, dass alle Informationen präzise, korrekt, wahrheitsgemäß, vollständig und nicht irreführend sind. Sie erklären ferner, dass Sie die Richtigkeit, Genauigkeit und Wahrhaftigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Dienstes wahren werden. Bitte wahren Sie die Vertraulichkeit Ihrer Zugangsdaten und verwenden Sie empfohlene Sicherheitsfunktionen, um die Sicherheit vor Verletzungen durch Dritte in Ihrem Benutzerkonto zu gewährleisten. Ihre Benutzerdaten sollten nicht an Dritte weitergegeben, veröffentlicht oder anderweitig Dritten zugänglich gemacht werden, um einen unbefugten Zugriff auf Ihr Benutzerkonto zu verhindern.

4. Stellenbewerbungen

Talentese bietet eine Online-Plattform für Arbeitsplätze, in der sich die Nutzer bewerben können, um kurz-, einmalig oder langfristig Aufgaben, Projekte oder Arbeitsverhältnisse zu erwerben. Darüber hinaus ermöglichen wir es den Benutzern, einen Einblick in die Arbeitgeber zu erhalten, offene Stellen zu durchsuchen und sich auf Stellen zu bewerben. Als Kommunikationsmittel zwischen dem Nutzer und potenziellen Arbeitgebern geben wir dem Nutzer die Möglichkeit, sich direkt auf der Website auf eine bestimmte Stelle zu bewerben. Um sich für bestimmte im Service aufgeführte Stellen zu bewerben, benötigen Sie ein Benutzerkonto. Unser Leistungsumfang im Bereich der Bewerbung reicht weiter bis hin zur Katalogisierung, Speicherung Ihrer Lieblingsjobs, Lebenslauf- oder Lebenslauf-Uploads etc. Alle Informationen, die Sie uns mitteilen, unterliegen unseren Datenschutzbestimmungen, die im Detail in unserer Datenschutzerklärung enthalten sind.

5. Servicegebühren. Gebühren.

Der Service umfasst eine Vielzahl von Diensten, die für die Nutzer kostenlos nutzbar sind. Unternehmen, die Arbeitspositionen und/oder Einzelpersonen oder Unternehmen auflisten, die bestimmte Dienstleistungen auf der Website erbringen, haben eine Vereinbarung über die Erhebung von Servicegebühren gemäß unserer Gebühren- und Entgeltpolitik getroffen. Wir können diese Richtlinie für Gebühren und Entgelte mit einer Vorankündigungsfrist gegenüber den interessierten Parteien ändern oder modifizieren.

Ergänzungen der Funktionalität des Dienstes, wie z.B. einfache Bewerbungsmechanismen; spezielle Inhalte oder andere Verbesserungen unseres Dienstes können mit einem abonnementbasierten Monatsmodell berechnet werden. Wir können diese Funktionen von Zeit zu Zeit als Angebote hinzufügen, aus denen Sie jederzeit auswählen können. Weitere Informationen finden Sie unter den neuesten Angeboten auf unserer Website. Diese kostenpflichtigen Dienste können detaillierteren Bedingungen unterliegen, und wir empfehlen Ihnen, sich mit den Details der kostenpflichtigen Dienste bekannt zu machen. Bitte beachten Sie, dass wir nicht für Bankgebühren, Devisengebühren oder Preisunterschiede je nach Standort verantwortlich sind.

Talentese oder sein externer Zahlungsdienstleister kann Ihre Zahlungsmethode (z.B. Kreditkarte) speichern und weiterverrechnen, um Ihnen andere kostenpflichtige Dienste in Rechnung zu stellen, die Sie von uns erwerben können. Ihre Rechnungsinformationen und andere zahlungsbezogene Datenverarbeitungsverfahren und damit verbundene Rechte sind in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.

Bestimmte Dienstleistungen, die von der Website oder einem Dienstanbieter erbracht werden, können als kostenpflichtige Dienstleistungen betrachtet werden, wobei die Zahlungsbedingungen in einem entsprechenden Abschnitt unserer Website angezeigt werden.

6. Inhaltsrichtlinie – Benutzerbeiträge, Talentese Inhalte und geistiges Eigentum.

1. Benutzerbeiträge – In bestimmten Aspekten der Funktionalität der Website können Benutzer die Möglichkeit haben, Text- und/oder Multimedia-Dateien in Form von Benutzerbeiträgen, Kommentaren, Beiträgen, Bewertungen usw. aufzunehmen. Dieser Inhalt kann direkt von den Nutzern oder von uns nach der Bereitstellung durch den Nutzer hinzugefügt werden. Für die Zwecke dieses Unterabschnitts werden diese als “Benutzerbeiträge” behandelt. Benutzerbeiträge sind eine Art von Inhalten, die von Nutzern direkt oder indirekt auf der Website hinzugefügt werden, im Gegensatz zu den Inhalten, die von Talentese oder einem anderen autorisierten Mitwirkenden erstellt und/oder angezeigt werden. Wenn Sie Ihre Benutzerunterbreitung auf eine der oben genannten Arten freigeben, behalten Sie alle Ihre Eigentums- und Eigentumsrechte an den auf der Website geteilten Inhalten, gewähren uns aber eine universelle, unbefristete, übertragbare, kommerzielle, unwiderrufliche und gebührenfreie Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung, Reproduktion, Verarbeitung, Anpassung, Änderung, Erstellung abgeleiteter Werke, Veröffentlichung, Übertragung, Anzeige und Verteilung dieser Inhalte in allen Medien und Vertriebsmethoden, die jetzt oder in Zukunft bekannt sind.

Mit der Freigabe Ihrer Benutzerbeiträge zu Teilen der Website, die öffentlich zugänglich sind, erkennen Sie an und stimmen zu, dass diese Inhalte für das World Wide Web oder jeden Benutzer, der die Talentese-Website mit einer Internetverbindung besucht, sichtbar sind. Wir behalten uns das Recht, aber nicht die Verpflichtung vor, diskretionäre Rechte nach eigenem Ermessen in Bezug auf Ihre Benutzereinreichung zu nutzen, vorausgesetzt, dass diese Einreichungen einen wesentlichen Verstoß gegen die Bestimmungen dieser Vereinbarung darstellen oder gegen die festgelegten Nutzungsrichtlinien verstoßen oder ohne ersichtlichen Grund überhaupt, mit oder ohne vorherige Ankündigung.

Der Dienst behält sich das Recht vor, weitere präventive oder andere diskretionäre Rechte auszuüben, sofern Sie ein Wiederholungstäter sind oder dass Ihre Benutzereinreichung stark gegen die Nutzungsrichtlinien, das Ziel dieser Vereinbarung oder einen allgemein anerkannten Verhaltenskodex im Internet verstoßen hat.

2. Ihre Inhalte, die Sie uns mitteilen möchten – Talentese freut sich, dass sie den Nutzern die Möglichkeit bieten, sich zu äußern, wann immer sie sich dazu bereit fühlen. Sie können Ihre ehrlichste Meinung an unser Team senden, und wir können Ihre Benutzererfahrung mit anderen Benutzern teilen, mit Ihrer Erlaubnis!

3. Unser Inhalt – Die Website unseres Dienstes enthält außerdem Inhalte, die von Talentese oder seinen Lizenzgebern veröffentlicht, erstellt oder lizenziert wurden. Wir behalten uns alle Rechte, Titel und Interessen an allen Inhalten vor, die wie oben beschrieben als “Unser Inhalt” bezeichnet werden können, insbesondere an Urheberrechten, Marken, Handelsnamen, Handelsauftritten, Logos, Patenten, Know-how, Geschäftsgeheimnissen, Anweisungen und allen anderen geschützten Informationen. Gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gewährt Talentese Ihnen darüber hinaus eine persönliche, nicht übertragbare, nicht ausschließliche, begrenzte, widerrufliche und nicht kommerzielle Lizenz für den Zugriff auf und die Ansicht der Inhalte auf der Talentese-Website. Vorbehaltlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsrichtlinien erklären Sie sich damit einverstanden, von jeglicher Nutzung unserer Inhalte abzusehen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes mit dem Service schriftlich vereinbart wurde.

4. Geistiges Eigentum – Talentese, sein Logo, alle Produkte, Dienstleistungen, Namen oder Slogans, die im Service, in der Firmenkorrespondenz oder in anderen Bereichen, die den Service auszeichnen, enthalten sind, sind eingetragene Marken von Talentese und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Marke oder eines anderen geistigen Eigentums oder Urheberrechtsinhabers nicht ganz oder teilweise kopiert, verwendet oder imitiert werden. Andere Marken, Firmennamen, Logos oder andere geistige Eigentumsrechte, die auf dem Service erscheinen, sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer oder Inhaber. Die Bezugnahme auf Produkte, Dienstleistungen, Prozesse oder andere Informationen durch Handelsnamen, Marken, Hersteller, Lieferanten oder anderweitig bedeutet nicht, dass wir diese billigen, sponsern oder empfehlen oder umgekehrt.  Der Dienst, seine verbundenen Unternehmen, Lieferanten, Lizenzgeber und Lizenznehmer besitzen alle Rechte, Titel und Interessen, ohne Ausschluss von geistigen Eigentumsrechten, die auf dem Dienst, der Firmenkorrespondenz oder einem anderen Bereich erscheinen, der den Dienst oder seine verbundenen Unternehmen, Lieferanten, Lizenzgeber und Lizenznehmer unterscheidet. Mit Ausnahme derjenigen Rechte, die ausdrücklich in diesen Nutzungsbedingungen gewährt werden, werden den Nutzern keine weiteren Rechte gewährt. Das Kopieren, Verwenden, Verbreiten oder Weiterverwenden von Urheberrechten oder anderen geistigen Eigentumsrechten im Namen des Dienstes bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Verwendung dieser Materialien, Symbole, Logos und Slogans muss mit einer vorherigen schriftlichen Mitteilung durch den Inhaber dieser Rechte erfolgen.

7. Coach Dienstleistungen

Die Nutzer können eine Vielzahl von Coaching-Diensten kontaktieren und erwerben, die alle auf der Seite “Coaches” unserer Website beschrieben sind. Auf unserer Seite “Coaches” finden Sie einen kurzen Überblick über die Qualifikation unserer Coaches, ihre Berufserfahrung und ihre gesprochenen Sprachen, damit Sie sich einen einfachen Überblick darüber verschaffen können, welcher Coach für Sie am besten geeignet ist.

Coaches sind unabhängige Berater, die unseren Nutzern Beratungsleistungen anbieten. Sie fungieren nicht als Mitarbeiter, Agenten oder sonstige Repräsentanten der Talentese GmbH. Wir unterstützen oder garantieren nicht die Qualität der von den Coaches erbrachten Dienstleistungen. Die Coaches sind allein verantwortlich in Bezug auf ihre vertraglichen Verpflichtungen mit Ihnen. Wenn ein Coach nicht verfügbar ist und Sie für die ausstehende Dienstleistung bezahlt haben, haben Sie Anspruch auf eine Rückerstattung.

1. Buchung von Coaching-Sitzungen. Weitere Details – Sie können jede Coaching-Sitzung mit einem Coach Ihrer Wahl buchen, je nach Verfügbarkeit des einzelnen Coaches. Sie können mit dem Coach über jedes Kommunikationsprotokoll kommunizieren, das Sie für geeignet halten. Alle Vereinbarungen, die Sie mit dem Coach treffen, liegen in Ihrem eigenen Ermessen.

2. Separate Vereinbarung – Unser Service hilft Ihnen, sich mit qualitativ hochwertigen Coaches vertraut zu machen, die in unserem Abschnitt Coaches aufgeführt sind. Wir regeln nicht Ihre Beziehung zu dem von Ihnen ausgewählten Coach und nicht die Art und Weise, wie Sie kommunizieren, kompensieren oder anderweitig Ihre gegenseitigen Verpflichtungen füreinander erfüllen.

8. Bedingungen für Transaktionen mit Unternehmen

1. Definitionen – Für die Zwecke dieses Kapitels sind Kunden (im Folgenden “Kunden”, “Unternehmen” genannt) Benutzer, die daran interessiert sind, Kandidaten auf der Talentese Plattform einzustellen. Kandidaten sind eine Gruppe von Personen, die Talentese ausgewählt hat, um Dienstleistungen gemäß Abschnitt 7 zu erbringen, oder anderweitig wie in diesem Abschnitt beschrieben. Talentese legt in keiner Weise oder Weise Bedingungen zwischen dem Kunden und dem Kandidaten fest. Diese gelten als gesonderte Vereinbarung gemäß Ziffer b) des Abschnitts 7 dieser Vereinbarung.

2. Talentese’s Datenbank mit potenziellen Kandidaten – Talentese ist eine Plattform, die hilft, die Suche zu filtern, damit der Kunde einen geeigneten Kandidaten findet, mit dem er erfolgreich eine Vereinbarung abschließen kann. Auf Anfrage kann Talentese den Kunden über die Gehalts- und Belohnungserwartungen und die Verfügbarkeit des Bewerbers informieren und eine subjektive Einschätzung der Persönlichkeit des Bewerbers abgeben. Auf Anfrage können dem Kunden auch die Zertifikate und/oder Referenzen der Kandidaten zur Verfügung gestellt werden. Talentese übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der in den Profilen des Bewerbers gespeicherten Informationen.

3. Erstellung unserer Kandidatenliste – Wir können vom Kunden bestimmte Informationen verlangen, die er an den/die Kandidaten weiterleitet, wie z.B. PR- oder Medien-Kit(s), Arbeitsbeschreibungen, Gehälter, Budget- oder Vergütungsniveaus, Arbeitgeberportraits, etc. Der Kunde informiert Talentese über alle Informationen, die nicht an die Kandidaten weitergegeben werden dürfen. Der Kunde informiert Talentese über jede Person(en) oder Gruppe(n), die nicht als potenzielle Kandidaten für den Kunden gefiltert werden dürfen. Der Kunde wird Talentese nach Erhalt der Kandidatenliste innerhalb von 5 Werktagen ein Feedback geben. Der Kunde versteht und stimmt zu, dass die Liste der Kandidaten keine Garantie für die Eignung der Kandidaten ist, und dass Talentese empfiehlt, dass alle abschließenden Gespräche, Verhandlungen oder Interviews von den Kunden vor Vertragsabschluss durchgeführt werden sollten.

4. Vertragsabschluss – Wurde eine offene Position aus anderen Quellen besetzt oder gelöscht, ist der Kunde verpflichtet, dies Talentese innerhalb von 3 Werktagen mitzuteilen. Im Falle einer erfolgreichen Vermittlung wird der Kunde Talentese unverzüglich informieren, sobald ein vorgeschlagener Kandidat einen Dienstleistungs- oder Arbeitsvertrag mit dem Kunden abschließt. Er wird Talentese alle relevanten Unterlagen (in Kopie) für die Berechnung der Höhe des Honoraranspruchs zur Verfügung stellen. Der Kunde hat Talentese unverzüglich schriftlich über Änderungen des Firmennamens, der Rechtsform, der Anschrift und der Rechnungslegung zu informieren.

5. Vertraulichkeit – Talentese ist durch das Bundesdatenschutzgesetz und durch einen Vertrag an die Geheimhaltung von Daten und damit an die Geheimhaltung gebunden. Kundenbezogene Daten und Informationen werden nicht weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Erfüllung ihrer Bestellung notwendig und koordiniert. Talentese garantiert seinen Kunden absolute Vertraulichkeit. Informationen, die eine Vertragspartei von der anderen Partei im Rahmen oder im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages erfährt oder zur Kenntnis nimmt, sind stets gegenüber Dritten geheim zu halten. Diese Verpflichtung endet nicht mit der Beendigung des Vertrages. Der Kunde verpflichtet sich gegenüber Talentese und im Interesse des Kandidaten, die zur Verfügung gestellten Kandidatenprofile vertraulich zu behandeln. Der Auftraggeber sichert zu, dass die ihm zur Verfügung gestellten Profile und Dokumente nicht an Dritte oder Mitarbeiter des Auftraggebers weitergegeben oder zugänglich gemacht werden, die nicht an den vertraglichen Leistungen beteiligt sind.

6. Zahlung der erbrachten Dienstleistungen – Im Falle einer Vermittlung eines Kandidaten erklären sich sowohl der Kunde als auch der Kandidat bereit, ihre Vereinbarung in gutem Glauben und mit angemessener Pünktlichkeit auszuführen und (falls zutreffend) Dienstleistungen oder andere Aufgaben industriell auszuführen. Der Auftraggeber verpflichtet sich hiermit, alle Gebühren einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer ab dem Zeitpunkt des Beginns des Honoraranspruchs des Bewerbers zu zahlen. Der Honoraranspruch besteht, sobald ein Kandidat vom Kunden innerhalb von 12 Monaten nach Einführung durch Talentese durch einen Dienstleistungs- oder Arbeitsvertrag eingestellt wird, und wird sofort mit Abschluss des Vertrages zwischen Kunde und Kandidat fällig.

Die Standardgebühr von Talentese gilt, sofern nicht anders zwischen dem Kunden und Talentese vereinbart. Dieser Anspruch bleibt auch dann bestehen, wenn der Vertrag zwischen dem Kunden und Talentese in der Zwischenzeit beendet wird.

Der Honoraranspruch von Talentese entsteht auch dann, wenn ein Dienstleistungs- oder Arbeitsvertrag für eine andere als die beauftragte Position abgeschlossen wurde. Hierfür gilt die Gebühr für die vom Kandidaten besetzte Stelle. Die im Rahmen der Vermittlung anfallenden Reisekosten der Kandidaten trägt der Kunde entsprechend. Zu diesem Zweck wird der Kunde Talentese zu Beginn der Zusammenarbeit über den gültigen Reisekostenvertrag für Bewerber informieren. Schlägt ein anderer Personalvermittler oder Personalberater dem Kunden den gleichen Kandidaten als Talentese vor, hat der Dienstleister, der sich nachweislich zuerst an den Kandidaten über den Kunden gewandt hat, Anspruch auf eine Gebühr.

7. Abrechnung von Zahlungen – Der Kunde erhält eine von Talentese erstellte Rechnung für die vom Kandidaten erbrachten Leistungen. Gegebenenfalls stellt Talentese weitere Rechnungen aus, sofern die Fälligkeitsdaten oder die Beschreibung der erbrachten Leistungen voneinander abweichen. Jede Rechnung stellt eine klare und ernsthafte Zahlungsaufforderung der Partei dar, die an die Partei gerichtet ist, die einen Gebührenanspruch hat. Sofern in der Vereinbarung zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart ist, sind alle Zahlungsverpflichtungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung fällig, gegebenenfalls unter Abzug von 1 Monat prozentualen Zinsrückstands für jeden Verzug des Kunden. Im Falle von Einwänden oder Anfechtungen des Honorarbetrages oder seiner Bestandteile durch den Auftraggeber hat der Auftraggeber alle Einwände schriftlich innerhalb von zwei Wochen nach Rechnungsdatum zu erheben. Sofern der Kunde innerhalb der vorgenannten Frist keine Einwände erhoben hat, gilt die Rechnung in Bezug auf Grund und Höhe als genehmigt.

8. Separate Vereinbarungen – Die Vertragsparteien des Abkommens zur Erbringung von Dienstleistungen oder zur Erfüllung anderer Aufgaben im Rahmen des Abkommens können beschließen, ihre Rechte und Pflichten anders als in diesem Abschnitt zu regeln. Der Interessenkonfliktpunkt dieses Abschnitts bleibt jederzeit in Kraft.

9. Interessenkonflikt – Unter dem Vorbehalt der Aussetzung der Dienstleistungen sind sowohl der Kunde als auch der Kandidat verpflichtet, Talentese alle Verbindungen oder Kontakte offenzulegen, die beide Parteien vor ihrer Einführung durch Talentese hatten.

9. Verhaltenskodex

Sie stimmen hiermit zu, dass Sie diese Website, Inhalte und Dienstleistungen angemessen nutzen werden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie alle Handlungen zurückhalten, die Schäden an der Website, der Software, den Inhalten und/oder den Diensten von Talentese verursachen können oder verursachen könnten. Sie und jede Person, die Sie zur Nutzung Ihres Kontos autorisieren, dürfen keine Aktivitäten durchführen, die zu einer Verschlechterung der Gesamtqualität der Website und der darin angebotenen Dienste führen können. Sie stimmen zu, keine der folgenden verbotenen Aktivitäten durchzuführen:

– Kopieren, Verteilen oder Offenlegen eines Teils des Dienstes in einem Medium, einschließlich, aber nicht beschränkt auf automatisiertes oder nicht automatisiertes “Scraping”;

– Verwendung eines automatisierten Systems, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, “Roboter”, “Spider”, “Offline-Leser” usw., um auf den Dienst in einer Weise zuzugreifen, die mehr Anforderungsnachrichten an die talentierten Server sendet, als ein Mensch vernünftigerweise im gleichen Zeitraum durch die Verwendung eines herkömmlichen Webbrowsers produzieren kann (mit der Ausnahme, dass Talentese den Betreibern öffentlicher Suchmaschinen die widerrufliche Erlaubnis erteilt, Spider zu verwenden, um öffentlich zugängliches Material von unseren Websites zu kopieren, und zwar ausschließlich zum Zwecke und nur in dem Umfang, der für die Erstellung öffentlich zugänglicher, durchsuchbarer Indizes der Materialien erforderlich ist, aber nicht im Cache oder Archiv solcher Materialien);

– Übertragen von Spam, Kettenbriefen oder anderen unerwünschten E-Mails;

– Der Versuch, die Systemintegrität oder -sicherheit zu beeinträchtigen, zu beeinträchtigen oder zu entschlüsseln oder Übertragungen zu oder von den Servern, auf denen der Dienst läuft, zu entschlüsseln;

– Ergreifen von Maßnahmen, die nach eigenem Ermessen eine unangemessene oder unverhältnismäßig große Belastung unserer Infrastruktur zur Folge haben oder haben können;

– Hochladen ungültiger Daten, Viren, Würmer oder anderer Software-Agenten über den Dienst;

– Sammeln oder Abrufen von personenbezogenen Daten, einschließlich Kontonamen, vom Dienst;

– Nutzung des Dienstes für kommerzielle Werbezwecke;

– Sich als eine andere Person auszugeben oder anderweitig Ihre Zugehörigkeit zu einer Person oder Einrichtung falsch darzustellen, Betrug zu betreiben, Ihre Identität zu verbergen oder zu verbergen;

– Beeinträchtigung der ordnungsgemäßen Funktion des Dienstes;

– Zugriff auf Inhalte des Dienstes über andere Technologien oder Mittel als die, die durch den Dienst bereitgestellt oder genehmigt wurden; oder

– Umgehung der Maßnahmen, die wir ergreifen können, um den Zugang zum Dienst zu verhindern oder einzuschränken, einschließlich und ohne Einschränkung von Funktionen, die die Nutzung oder das Kopieren von Inhalten verhindern oder einschränken oder Einschränkungen bei der Nutzung des Dienstes oder des Inhalts darin durchsetzen.

Talentese behält sich das Recht vor, den Zugang eines Benutzers zu seiner Website oder Software zu beenden, wenn er unter geeigneten Umständen feststellt, dass es sich um wiederholte Verstöße handelt. Talentese behält sich weiterhin das Recht vor zu entscheiden, ob Benutzerbeiträge jeglicher Art angemessen sind und ob sie diesen Bestimmungen entsprechen. Talentese behält sich das Recht, aber nicht die Verpflichtung vor, persönliche Nachforschungen über möglichen Missbrauch und/oder Fehlverhalten persönlich oder auf der Grundlage von Berichten oder Beschwerden über die Aktivitäten der Benutzer einzuleiten. Jede Untersuchung oder Anfrage liegt im alleinigen Ermessen von Talentese und umfasst alle Schritte, die Talentese für angemessen hält. Beachten Sie, dass diese Schritte auch die Offenlegung des Benutzerverhaltens gegenüber einer oder mehreren beauftragten Parteien beinhalten können. Nach deutschem Recht sanktioniert, wird jedes Fehlverhalten und/oder jeder Verstoß gegen die vorgenannten Nutzungsbestimmungen nach eigenem Ermessen von Talentese als angemessen angesehen.

10. Entschädigung

Die Benutzer erklären sich damit einverstanden, unsere Website, ihre Mitarbeiter, Direktoren, leitenden Angestellten, Vertreter und deren Nachfolger zu verteidigen, freizustellen und schadlos zu halten und Abtretungen von und gegen alle Ansprüche, Verbindlichkeiten, Schäden, Verluste, Kosten und Ausgaben, einschließlich Anwaltsgebühren, vorzunehmen, die durch oder aus Ansprüchen aufgrund Ihrer Handlungen oder Unterlassungen verursacht werden, die zu Verlusten oder Haftungen auf unserer Website oder gegenüber Dritten führen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verletzung von Gewährleistungen, Zusicherungen oder Verpflichtungen oder in Bezug auf die Nichterfüllung Ihrer Verpflichtungen aus dieser Benutzervereinbarung oder aus Ihrer Verletzung geltender Gesetze und Vorschriften, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Rechte an geistigem Eigentum, die Zahlung gesetzlicher Gebühren und Steuern, die Forderung nach Verleumdung, Diffamierung, Verletzung von Persönlichkeits- oder Publizitätsrechten, den Verlust von Diensten durch andere Abonnenten und die Verletzung von geistigem Eigentum oder anderen Rechten. Diese Klausel gilt auch nach Ablauf oder Beendigung dieser Nutzungsvereinbarung.

11. Dienstleistungen von Drittanbietern. Affiliate-Marketing

Der Service ermöglicht es Ihnen, Daten aus Diensten und Datenquellen von Drittanbietern zu sammeln, ohne Ausschluss von Websites Dritter. Diese Quellen werden nach eigenem Ermessen des Dienstes verwendet und genutzt, und der Dienst behält sich das Recht vor, die Nutzung dieser Quellen jederzeit einzustellen oder zu ändern. Der Dienst übernimmt keine Haftung aus den Daten und/oder Inhalten dieser Quellen und Dienste. Die Benutzer tragen die alleinige Verantwortung dafür, einen Konsens oder eine Genehmigung, falls erforderlich, für die Nutzung dieses Dienstes oder die Verarbeitung der verfügbaren Daten einzuholen. Der Dienst übernimmt keine Verantwortung für die in seinem Namen vorgenommene Informationsverarbeitung, da die Benutzer garantieren, dass sie alle Genehmigungen und/oder Einwilligungen der Datenquellen für die weitere Verwendung der bereitgestellten Daten eingeholt haben. Dieser Service kann Anzeigen und Werbeaktionen von Dritten enthalten. Ihre Geschäftsbeziehungen, Ihre Korrespondenz oder andere Kontakte, die während dieser Anzeigen und Werbeaktionen hergestellt werden, fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich des Dienstes, und daher lehnt der Dienst jegliche Haftung aus diesen Geschäften, Kontakten oder Korrespondenz ab.

12. Beendigung der Vereinbarung

Wir können Ihr Recht, die Website (oder einen Teil der Website) zu nutzen, jederzeit und ohne Vorankündigung aussetzen, annullieren oder beenden. Im Falle einer Aussetzung, Kündigung oder Kündigung sind Sie nicht mehr berechtigt, auf den Teil der Website zuzugreifen, der von einer solchen Aussetzung, Kündigung oder Kündigung betroffen ist. Im Falle einer Aussetzung, Aufhebung oder Kündigung bleiben die Ihnen auferlegten Einschränkungen in Bezug auf das von der Website heruntergeladene Material und die in der Vereinbarung dargelegten Haftungsausschlüsse und -beschränkungen bestehen.

Abhängig von der Art der Kündigung können wir Ihnen vorbehaltlich der in dieser Vereinbarung festgelegten Bestimmungen eine fällige oder bei uns verwahrte Zahlung zurückerstatten oder nicht. Wir werden die Rückerstattungsanträge von Fall zu Fall prüfen. Ohne Einschränkung des Vorstehenden können wir Ihren Zugang zu Ihrem Konto schließen, aussetzen oder einschränken:

– Wenn wir feststellen, dass Sie gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen haben oder handeln;

– Wenn wir feststellen, dass Sie gegen gesetzliche Verpflichtungen (tatsächlich oder potenziell) verstoßen haben, einschließlich der Verletzung der Rechte an geistigem Eigentum einer anderen Person;

– Wenn wir feststellen, dass Sie betrügerische oder illegale Aktivitäten unternommen haben oder durchführen;

– Sie antworten nicht auf Anfragen zur Kontoverifizierung;

– Sie schließen die Kontoüberprüfung nicht innerhalb von 3 Monaten nach dem Datum der Anfrage ab;

– Um jedes Verlustrisiko für uns, einen Benutzer oder eine andere Person zu managen;

– Aus anderen ähnlichen Gründen.

Wenn wir Ihr Konto aufgrund Ihrer Verletzung dieser Nutzungsbedingungen schließen, können Sie auch für bestimmte von uns festgestellte Gebühren haftbar gemacht werden. Ohne Einschränkung unserer anderen Rechtsbehelfe sind Sie, soweit Sie gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen haben, verpflichtet, uns alle uns geschuldeten Gebühren zu zahlen und uns alle Verluste und Kosten (einschließlich aller unserer Mitarbeiterzeit) sowie angemessene Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten) im Zusammenhang mit der Untersuchung einer solchen Verletzung und der Erhebung solcher Gebühren zu erstatten. Für den Fall, dass wir Ihr Konto schließen, haben Sie keinerlei Ansprüche gegen uns in Bezug auf eine solche Sperrung oder Kündigung Ihres Kontos.

Der Dienst kann diese Vereinbarung auf persönliche oder gemeldete Anfrage ohne vorherige Ankündigung kündigen, nachdem er von einem wiederholten und schwerwiegenden wesentlichen Verstoß gegen die Bestimmungen dieser Vereinbarung erfahren hat. Der Dienst beendet diese Vereinbarung und das Benutzerkonto, die Zahlungen und Abonnements des einzelnen Benutzers wirksam und behandelt die Angelegenheit wie in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgeschrieben.

13. Haftungsbeschränkung

Sie erklären sich hiermit damit einverstanden, Talentese, seine Eigentümergesellschaft, Vertreter und Partner schadlos zu halten und von jeglichen Verlusten, Kosten, Schäden und Ausgaben freizustellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Anwaltskosten und Gerichtskosten, die sich direkt oder indirekt aus der Nutzung der Website, der Software oder der Dienstleistungen von Talentese und/oder der Verletzung einer Zusicherung, Gewährleistung oder Einschränkung durch Sie ergeben, die ausdrücklich oder implizit aus einer relevanten Rechtstheorie, die sich aus dieser Vereinbarung, ihren Änderungsanhängen oder anderen rechtsverbindlichen Vereinbarungen ergibt, enthalten oder abgeleitet ist.

Sie stimmen hiermit zu und finden es angemessen, eine Gruppenklage vor einem Gericht zurückzuhalten und erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass alle Streitigkeiten oder Kontroversen von Fall zu Fall behandelt werden, wodurch Sammelklagen oder ähnliche Klagen oder andere Gerichtsverfahren gegen den Dienst zurückgehalten werden.

Sollten Rechtsstreitigkeiten auftreten, erklären Sie sich hiermit ausdrücklich damit einverstanden, dass Ihre Klage den Betrag von EUR 100 oder die während der Nutzung der Dienstleistung entstandenen Kosten, je nachdem, welcher Betrag höher ist, nicht übersteigen darf.

Der Nutzer verzichtet auf alle Rechte aus der Anfechtung der in dieser Vereinbarung festgelegten Beschränkungen, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist.

14. Haftungsausschluss

Die Website, der Inhalt und die Dienstleistungen von Talentese werden alle “wie besehen” bereitgestellt. Talentese stellt einseitig keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Bedingungen, Zusicherungen, Garantien oder Bedingungen zur Verfügung. Talentese, seine Mitarbeiter, Büros, Vertreter oder andere Vertreter haften ferner nicht, soweit gesetzlich zulässig, für direkte, indirekte, spezielle oder Folgeschäden; geschäftliche oder private Verluste, einschließlich Einkommens-, Spar- oder Gewinnverluste, Vertragsverluste, Verlust von Firmenwert oder Repräsentationen, Garantieverluste, Datenkorruption, persönliche Verluste. Die vorgenannten Beschränkungen werden aufgehoben, wenn Talentese seine Haftungsbeschränkung in einem bestimmten Satz von Bedingungen und/oder Verträgen freiwillig aufgehoben hat. Einschränkungen gelten für den Fall, dass Talentese über den möglichen Verlust informiert wurde. Talentese übernimmt keine Verantwortung für das unangemessene Verhalten von Besuchern und/oder Dritten.  Darüber hinaus übernimmt Talentese keine Verantwortung für die Veröffentlichung von Inhalten, die in keiner Weise eine professionelle Beratung darstellen und/oder darstellen. Talentese ist ferner in keiner Weise verantwortlich, in keinem Fall für den unwahrscheinlichen Fall eines schwerwiegenden Host- und/oder Serverausfalls oder -bruchs oder einer anderen wichtigen Situation, die nicht im Rahmen der Kontrollmöglichkeiten von Talentese liegt. Dieser Haftungsausschluss kann und wird keine Garantie oder Haftung nach deutschem Recht ausschließen, keine Garantie oder Haftung ausschließen und/oder begrenzen, die nach deutschem Recht illegal oder rechtswidrig ist. Sie verstehen hiermit diese Haftungsbeschränkungserklärung und sind damit in vollem Umfang einverstanden.

15. Streitschlichtung

Wenn eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach deutschem Recht nicht durchsetzbar ist oder von einer zuständigen Behörde gefunden werden soll, hat dies keinen Einfluss auf die Durchsetzbarkeit anderer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese Bedingungen werden in Übereinstimmung mit dem geltenden deutschen Recht und internationalen Standards erstellt. Die Parteien vereinbaren, alle Streitigkeiten oder Kontroversen auf eine andere Weise als durch Einreichung von Gerichtsverfahren zu lösen. Eine alternative Streitbeilegung verhindert die Verjährung der Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag. Wenn diese Streitbeilegungsmethoden erfolglos bleiben, sollen sie ein Gerichtsverfahren einleiten. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung von einer geeigneten Behörde nicht nach geltendem Recht durchsetzbar ist oder zu finden ist, hat dies keinen Einfluss auf die Durchsetzbarkeit anderer Bestimmungen dieser Vereinbarung.

16. Rechtswahl und persönliche Gerichtsbarkeit

Die Parteien verpflichten sich, dass das anwendbare und anwendbare Recht, nach dem dieser Vertrag geregelt wird, das Recht der Bundesrepublik Deutschland ist. Im Anschluss daran gilt die deutsche Zivilprozessordnung für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Inhalt dieses Vertrages oder seiner Durchführung ergeben. Die Parteien bestimmen den zuständigen Gerichtsstand in Berlin, Bundesrepublik Deutschland.

17. Separate Vereinbarungen. Sonstige Dienstleistungen

Jede Vereinbarung, die mit einem potenziellen Arbeitgeber, Unternehmen, Coach oder Dienstleister zur Einführung über die Talentese-Website getroffen wird, liegt in Ihrem eigenen Ermessen und steht im Einklang mit Ihrem vereinbarten Recht mit der jeweils anderen Partei. Der Dienst verhandelt in keiner Weise für oder im Namen einer Partei Ihrer individuellen Vereinbarung mit einem bestimmten Arbeitgeber, Unternehmen, Coach oder Dienstleister, sondern fungiert als Kommunikationsvermittler, für den der Dienst eine Servicegebühr vom jeweiligen Arbeitgeber, Unternehmen, Coach oder anderen Dienstleistern einbehält.

Talentese kann das Angebot an erbrachten Dienstleistungen von Zeit zu Zeit erweitern. Alle Dienstleistungen, die von Personen oder Körperschaften auf der Talentese-Website angeboten werden und die nicht in der Eigenschaft von Vertretern oder Mitarbeitern von Talentese handeln, gelten als gesonderte Vereinbarungen, auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Anwendung finden.

18. Verzicht

Die Unterlassung des Dienstes, unter einem bestimmten Umstand zu handeln, hindert nicht daran, in Bezug auf den spezifischen Umstand oder ähnliche Umstände zu handeln. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen durch gesetzliche Bestimmungen, Rechtsauslegung oder deren Anwendung ungültig oder nicht durchsetzbar sein, so berührt sie den Rest dieser Bedingungen nicht. Die übrigen Bestimmungen bleiben in vollem Umfang wirksam.

Pin It on Pinterest

Bitnami